Geschichte

Das Gasthaus wurde im Jahr 1953 von Eva und Wilhelm Reiter eröffnet. Es war und ist ein Familienbetrieb, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, seinen Gästen in einer behaglichen Atmosphäre einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen.

Im Haus befand sich zu der Zeit eine Schmiede und die Gastwirtschaft wurde im Nebenerwerb betrieben. Schon bald reichte der Platz nicht mehr aus und es wurde ein kleiner Gesellschaftsraum angebaut.

1970 ist eine neue Schmiede errichtet worden und wo früher das Schmiedefeuer brannte, entstand unser heutiger Speiseraum.

1980 wurde eine zweite Etage aufgestockt und dort entstanden die ersten Gästezimmer

Bis 2020 war das Restaurant neben seiner Pension in Händen der Familie Reiter.

Zum Halbjahr 2020 wurde die Immobilie verkauft und der Betrieb unter Friedrich Reiter wurde eingestellt.

Als neue Pächter haben es sich Jessika Dornieden und Natalie Rebellius zur Aufgabe gemacht, den Betrieb ab dem 01.07.2020 in gewohnter Form fortzuführen. Gleichzeitig wurde der Betrieb umbenannt in

Gasthaus „Zur alten Dorfschmiede“

Unser Haus bietet Ihnen ein stilvolles und rustikales Wohlfühl-Ambiete mit eigener Kegelbahn, einem großen Tanz- und Veranstaltungssaal, sowie dem großen Speisesaal. Frühstück servieren wir in unserem gemütlichen Frühstücksraum. In unserem Thekenraum können Sie stets ein frisch gezapftes Bitburger Premium Pils oder andere Erfrischungen genießen

de_DEDeutsch